CRIF Bürgel-Studie: Zahl der Firmenpleiten sinkt weiter - Tiefpunkt scheint erreicht

1. Einleitung: Firmeninsolvenzen gehen auch im 1. Halbjahr 2018 zurück – Anstieg in 2019 erwartet

Die Zahl der Firmenpleiten ist im 1. Halbjahr 2018 erneut gesunken. In den ersten sechs Monaten des Jahres mussten bundesweit 10.089 Unternehmen den Gang zum Insolvenzgericht antreten – das waren 3,2 Prozent weniger als im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (1. Halbjahr 2017: 10.427).
Für das Gesamtjahr 2018 erwartet die Wirtschaftsauskunftei CRIFBÜRGEL nur noch ein Minus von knapp einem Prozent und rechnet bis zu 20.100 Unternehmensinsolvenzen. Dieser Wert wäre der niedrigste Stand bei den Firmenpleiten seit 1999 und der neunte Rückgang in Folge.

Zur gesamten Studie geht es hier:


CRIF Bürgel Magdeburg verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen Ich bin einverstanden.